Zimmeranfrage

e-bike-geroldsee (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
biene-mit-bluete-vor-tiefkar (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
krokusmeer-mit-karwendel (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
bluete-blumen-(4) (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
krokuswiesengerold-gegenlic (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
Trollblumenwiese (© Alpenhof Krün : Schober Georg )
Trollblumenwiese am Geroldsee

Bergfrühling in Krün

Was bedeutet Mai, der Wonnemonat, eigentlich?

Nur drei kleine Buchstaben - und doch eine große Anzahl an Bildern, die wir alle mit diesem einfachen Wort verbinden. Nach ungestümen Schlechtwetter-Monaten endlich Sonne zu tanken. Blühende Wiesen, fröhliche Momente, Wind im Haar und einen Tick mehr Leichtigkeit in der Seele.
Wer gerade schlapp und müde daher kommt oder sich so richtig fit fühlt, körperlich und geistig frische Impulse brauchen kann, der ist bei uns richtig.


blumen_knabenkraut_sch_3399 (© Alpenhof Krün : Schober Georg )
Ein kräftig und üppig blühendes Knabenkraut.

In unseren Köpfen ist der Mai der Glücksmonat -

- vier Wochen, die das Herz mit Abenteuerlust, Energie und Lachen entzünden können.Gerade deshalb ist es entscheidend, den Wunsch nach mehr persönlicher Zeit, nicht beim Stoßseufzer zu belassen. Raum und Erleben für sich selbst zu schaffen, löst sich aber nicht alleine durch ein "Schneller-Besser-Mehr", das oftmals nur in die Sackgasse der Hektik führt. Sondern fängt beim Bewusstsein für das eigene Handeln an. Was bedeuten kann: Mut zum Rückzug finden. Zeiträuber aufspüren und entkräften. Gewohnheiten verändern, Dinge neu entdecken. Eigene Prioritäten setzen, sich selbst von unnötigem Druck und psychischen Belastungen zu befreien. Öfter mal ohne schlechtes Gewissen "Nein" sagen. Auch im Alltag kleine Momente des Auftankens und persönliche Wohlfühlinseln einbauen, die dem Stress die rote Karte zeigen. Das eigene Konto der Lebenslust mit Pluspunkten zu füllen, anstatt nur auf Kredit zu leben...

 

Enzian_web-bearb (© Alpenhof Krün : Schober Georg )

Stengelloser Enzian

Im Werdenfelser Land ist es um diese Zeit noch angenehm ruhig. "Vorsaison"

Die Möglichkeiten für Unternehmungen in der näheren und weiteren Umgebung dieser paradiesischen Landschaft sind fast unbegrenzt. Wie hoch, wie weit, wie lange, wohin – das entscheiden Sie selber.
Wanderungen, Ausflüge, Radtouren, Gespräche mit netten Menschen und Kulturelles sollen dazu beitragen, dass Sie auch im Alltag über Stock und Stein gehen können.

Gipfelkreuz auf der Zugspitze Zugspitze mit Kreuz

Bergbahnen

Eine Vielzahl von Bergbahnen führen Sie zu den Gipfeln der unmittelbaren Umgebung.
e-bike_ausschnitt_635x540

Radtouren mit dem E-Bike

Entdecken sie die Schönheit der Werdenfelser Bergwelt bequem mit dem Fahrrad. Ab jetzt mit dem neuen E-Bike!

Angebote im Bergfrühling

Bergwandern im Soierngebirge Bergwandern im Soierngebirge

Wanderpauschale

Ein siebentägiger Aufenthalt zum Wandern in der Wanderregion Nr. 1, der Alpenwelt Karwendel inklusive 2 Bergbahnen und Alpin Spa
Biene auf einer Apfelblüte Biene auf einer Apfelbl�te vor der verschneiten Tiefkarspitze im Karwendel �

Osterwochen 15%

Auch der Osterhase ist Gast im Alpenhof. Verweilen sie die Osterfeiertage in familiärer  Atmosphäre und lassen Sie sich kulinarisch ver...
Biene auf Nektarsuche Eine Biene fliegt eine Lupine an um an den k�stlichen Nektar zu kommen.

Wiesenblüten-Angebot -15%

Der Frühling mit Übergang zum Sommer im oberen Isartal zeigt sich von seiner schönsten Seite: Sprießendes junges Grün auf de...
6_stunden_rennen__4_ Drei Mountainbiker beim 6 Stunden-Rennen

Fahrradpauschale

Ein einwöchiger Aufenthalt zum Radeln in einer der attraktivsten Bike Regionen der Alpen inklusive 1 Bergbahn und Alpin Spa

Der Bergfrühling in Bildern

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
— Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab' ich vernommen!

Eduard Mörike