Zimmeranfrage

wanderer-vor-alpspitze (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
klettern-alpspitze-kgweg-(5 (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
e-bike-geroldsee (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
klettern-oberreintal-huette (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )
schachen-mit-kuehen (© Alpenhof Krün : Schober Schorschi )

Mit dem Motorrad unterwegs auf Traumstraßen in der Alpenwelt Karwendel


Motorrad Strasse Kurven (© Alpenhof Krün : Schober Georg )
Traumstraße bei Krün

Entlang der Deutschen Alpenstraße führt eine Traumtour für Biker.

In sanften Kurven geht es von Krün/Wallgau über die Deutsche Alpenstraße entlang der Isar bis nach Vorderriß (Maut). Dem Rißbach folgend empfiehlt sich ein Abstecher bis zum Talschluss in die „Eng“, wo sich am Ahornboden bis zu 600 Jahre alte Bäume sonnen. Über den Sylvenstein-Stausee kurvt man weiter nach Bad Tölz, zurück geht’s über Lenggries, die Privatstraße durch die idyllische Jachenau (Maut) und am Walchensee entlang. Nach einer kurzen Anhöhe genießen Biker den Blick: Die Alpenwelt Karwendel – zwischen Zugspitze und Karwendel – liegt ihnen zu Füßen. Schroff ragt das Karwendelgebirge empor.

walchensee-03 (© Alpenhof Krün : Schober Georg )
Walchensee

Umso charmanter sind die oberbayerischen Orte am Fuße der über 2000 Meter hohen Kalkwände: Mittenwald, Krün und Wallgau liegen wie an einer Perlenschnur gereiht im sonnenverwöhnten Isartal auf rund 900 Metern Seehöhe. Urige Bauernhäuser, lauschige Biergärten und mit Lüftlmalerei verzierte Fassaden verleihen den drei Orten viel oberbayerisches Flair. Von hier aus erreichen Biker im Umkreis von 100 Kilometern viele Traumrouten: Achenpass, Jaufenpass, Stilfser Joch, Großglockner, das Hantenjoch oder – am besten über den Kesselberg – München, „die Weltstadt mit Herz“. Auch bei den BMW Bike Days in Garmisch-Partenkirchen ist diese Motorrad Tour sehr beliebt.

motorrad-tour-1 (© Alpenhof Krün : Schober Georg )

Von Krün zum Achensee und über Innsbruck zurück

Von Mittenwald, Krün oder Wallgau führt die Route erst mal (über Krün nach Wallgau dann) hinein ins Tal des Isar-Oberlaufs. In Vorderriß bietet sich die Gelegenheit zu einem zirka 50 km langen (hin und zurück) Abstecher ins Rißtal. Entlang und über den Sylvenstein-See kommen wir nach Österreich und zum Achensee. Unten im Inntal folgen wir ein Stück der Bundesstraße, bis es in Weer über den Inn und auf kleinen Sträßchen in Richtung Innsbruck geht. Dort führt unsere Route zum über der Stadt gelegenen Alpenzoo - eine der lohnendsten unter den vielen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt. Die Rückfahrt über den Zirler Berg und Seefeld nach Mittenwald verläuft zügig. Wer noch genug Zeit hat, kann aber auch eine schönere und langsamere Alternativstrecke wählen: die Straße von Telfs über die Leutasch. In Mittenwald lohnt sich ein Abstecher zu Fuß in die Leutasch-Klamm, ehe es an die letzten Kilometer der Route geht - auf einer schmalen Nebenstraße über Schmalensee nach Klais und zurück in einen der drei Orte
Länge: ca. 170 km (mit Rißtal-Abstecher 220 km)
 

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist,
um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.
Mark Twain